New! Read & write lyrics explanations
  • Highlight lyrics and explain them to earn Karma points.
Heinz Rudolf Kunze – Unglaublich lyrics

Unglaublich diese menschliche Rasse
Diese Traegheit der Masse
Und keiner hebt den Schatz
Unglaublich dieser Tanz auf dem Feuer
Die Fahrt ohne Steuer und ohne Fensterplatz
In meinem alten Kinderkopf
Sind siebentausend Fragen
Doch keiner will sie hoeren,
Alle wollen selbst was sagen
Unglaublich dies Stumpfheit von Schafen
Diese Sehnsucht nach Strafen
Kennt nicht die eigne Kraft
Unglaublich dass sie Trostzauber brauchen
Sich die Hirne verstauchen an ihrer Wissenschaft
In meinem trauen Laemmerherz
Zittern vergiftete Pfeile
Der Teufel operiert mich nicht
Er hat ja keine Eile
Unglaublich was die Leute glauben
Wie nach Gnade sie klauben
I'm grossen Vakuum
Unglaublich schreit der steinalte Pastor
Und dann trinkt er sein Glas aus und wird stumm
Text und Musik: Kunze
Heinz Rudolf Kunze: Gesang, Gitarre
Heiner Luerig: Solo
Peter Miklis: Drums
Josef Kappl: Bass



Lyrics taken from /lyrics/h/heinz_rudolf_kunze/unglaublich.html

  • Email
  • Correct

Unglaublich meanings

    Write about your feelings and thoughts about Unglaublich

    Know what this song is about? Does it mean anything special hidden between the lines to you? Share your meaning with community, make it interesting and valuable. Make sure you've read our simple tips.
    U
    Min 50 words
    Not bad
    Good
    Awesome!

    Post meanings

    U
    Min 50 words
    Not bad
    Good
    Awesome!

    official video

    Featured lyrics

    Explain
    0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z