Die Geister, Die Ich Rief lyrics by Peter Maffay - original song full text. Official Die Geister, Die Ich Rief lyrics, 2020 version | LyricsMode.com
Request & respond explanations
  • Don't understand the meaning of the song?
  • Highlight lyrics and request an explanation.
  • Click on highlighted lyrics to explain.
Peter Maffay – Die Geister, Die Ich Rief lyrics
Der Mond ist ertrunken
Im Nebel der Nacht
Alle Sterne sind dunkel
Ich finde keinen Schlaf.
Millionen Gedanken
Fallen über mich her
Ziehen mich wie wilde Pferde
Immer hinterher.

Die Geister die ich rief
Sie fliegen wieder tief.
Sie meiden das Licht
Und stehlen dich wie ein Dieb,
Die Geister die ich rief.

Tanzende Schatten
An meiner Seelenwand
Es brennt kein Licht
Über´m Notausgang
Ein dunkler Engel
Der leise zu mir spricht.
Er dreht sich zu mir um
Er trägt mein Gesicht

Die Geister die ich rief
Sie fliegen wieder tief.
Sie meiden das Licht
Und stehlen dich wie ein Dieb,
Die Geister die ich rief.

Es ist mir egal
Wer die Erde dreht
Wenn nur diese Nacht vergeht
Sie meiden das Licht
Und stehlen dich wie ein Dieb
Die Geister die ich rief.

Die Geister die ich rief
Sie fliegen wieder tief.
Sie meiden das Licht
Und stehlen dich wie ein Dieb,
Die Geister die ich rief.
×



Lyrics taken from /lyrics/p/peter_maffay/die_geister_die_ich_rief.html

  • Email
  • Correct

Die Geister, Die Ich Rief meanings

Write about your feelings and thoughts about Die Geister, Die Ich Rief

Know what this song is about? Does it mean anything special hidden between the lines to you? Share your meaning with community, make it interesting and valuable. Make sure you've read our simple tips.
U
Min 50 words
Not bad
Good
Awesome!

Post meanings

U
Min 50 words
Not bad
Good
Awesome!

official video

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z