Request & respond explanations
  • Don't understand the meaning of the song?
  • Highlight lyrics and request an explanation.
  • Click on highlighted lyrics to explain.
Juliane Werding – Ich War Nicht Allein lyrics

Viel zu heiss, die Stadt lag still
Die Zeit formte Stunden aus Blei
Die Kirchentr nur angelehnt
Ich schlpfte hindurch
Bunte Dmmrung umgab mich
Ich sprte sofort, ich war nicht allein
Es war zu spt, um wegzugehn
Er hatte mich lngst gesehn
Die Sakristei war seine Burg
Und er begann, hohe Minne zu singen
Das Abendrot streute die Rosen dazu

Sein Haar roch nach Heu
Etwas Mandel dabei
Die Augen so tief wie zwei Seen
Er hllte mich ein
In sein Lachen voll Wein
In Schwre, die sofort verwehn

Das Hauptportal war lngst versperrt
Die Heiligenbilder sahn zu
Die Kirchenbank war viel zu schmal
Und doch breit genug
Um den nchsten zu lieben
Der Nachthimmel streute Juwelen
Dazu

Sein Haar roch nach Heu
Etwas Mandel dabei
Die Augen so tief wie zwei Seen
Er hllte mich ein
In sein Lachen voll Wein
In Schwre, die sofort verwehn



Lyrics taken from /lyrics/j/juliane_werding/ich_war_nicht_allein.html

  • Email
  • Correct

Ich War Nicht Allein meanings

Write about your feelings and thoughts about Ich War Nicht Allein

Know what this song is about? Does it mean anything special hidden between the lines to you? Share your meaning with community, make it interesting and valuable. Make sure you've read our simple tips.
U
Min 50 words
Not bad
Good
Awesome!

Post meanings

U
Min 50 words
Not bad
Good
Awesome!

official video

Featured lyrics

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z