Elf Soffitten lyrics by Bethlehem - original song full text. Official Elf Soffitten lyrics, 2020 version | LyricsMode.com
Request & respond explanations
  • Don't understand the meaning of the song?
  • Highlight lyrics and request an explanation.
  • Click on highlighted lyrics to explain.
Bethlehem – Elf Soffitten lyrics
Mein Genitiv kränkelt geflissentlich nun
Verwirft eine Frage in tosendem Reigen
Zerfrisst euch noch immer das alberne Tun?
Das stumm nur sich atmet in toten Gezeiten

Gebührend empfang' ich zerbrechliche Last
Die tröpfelt hinab zu den Herzen aus Stein
Die Haltung verschwindet in feuchtem Morast
Erblindet gar seltsam, kann sie es denn sein?
Kann sie es denn sein?

Mein teuflisches Machwerk erzwingt die Gefahr
Erbricht rote what auf die Sehnsucht des Leibes
Der Schlauch der mich tröstet, er nie in mir war
Verkäst in den Zyklen des lüsternen Weibes

Verdammnis erklimmt mich auf eisigem Pfad
Stürzt einsam hinab in jungfräulichem Wahn
Treibt an die Maschine, sie säht meine Saat
Das brennend' Gebein reisst mich aus der Bahn
Reisst mich aus der Bahn!
×



Lyrics taken from /lyrics/b/bethlehem/elf_soffitten.html

  • Email
  • Correct

Elf Soffitten meanings

Write about your feelings and thoughts about Elf Soffitten

Know what this song is about? Does it mean anything special hidden between the lines to you? Share your meaning with community, make it interesting and valuable. Make sure you've read our simple tips.
U
Min 50 words
Not bad
Good
Awesome!

Post meanings

U
Min 50 words
Not bad
Good
Awesome!

official video

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z