Add Explanation
Add Meaning
$album_name
$date_release
$writer_name
New! Read & write lyrics explanations
  • Highlight lyrics and explain them to earn Karma points.
Wolfgang Petry – Weiber lyrics

Zwei, drei Bier nach Mitternacht,du hast mich einfach angemacht.
Ich hatte keine Wahl,das war ein Überfall.Wir waren längst auf Du und Du,jetzt schau' ich mir beim Trinken zu.Ich schrei' nach dir,doch du bist nicht mehr hier.Ich kannte alle deine Lügen bis zum Morgengrau'n,hab' die letzte müde Mark auf 'n Kopf gehau'n.Ohne dich geh' ich langsam in die Knie.
Refrain
Weiber ham verdammt lange Beine,Weiber sehen tierisch gut aus.Weiber wollen immer das eine,leider woll'n sie immer nach Haus.
Weiber ham verdammt lange Beine,Weiber sehen tierisch gut aus.Weiber wollen immer das eine,leider woll'n sie immer nach Haus.
Der Wirt stellt schon die Stühle hoch,ich bleibe hier und warte noch.Die letzte Bahnist längst abgefahr'n.

Ich kannte alle deine Lügen bis zum Morgengrau'n,hab' die letzte müde Mark auf 'n Kopf gehau'n.Ohne dich geh' ich langsam in die Knie.
Refrain x 4



Lyrics taken from http://www.lyricsmode.com/lyrics/w/wolfgang_petry/weiber.html

  • Email
  • Correct

songmeanings

      Write about your feelings and thoughts

      Know what this song is about? Does it mean anything special hidden between the lines to you? Share your meaning with community, make it interesting and valuable. Make sure you've read our simple tips.
      U
      Min 50 words
      Not bad
      Good
      Awesome!
      This page is missing some information about the song. Please expand it to include this information. You can help by uploading artist's image, adding song structure elements, writing song meaning or creating lyrics explanation.

      Featuredlyrics

      Explain

      [an error occurred while processing the directive]