Add Explanation
Add Meaning
$album_name
$date_release
$writer_name
New! Read & write lyrics explanations
  • Highlight lyrics and explain them to earn Karma points.
Cartoons – In Der Großen Stadt lyrics

Es zittern meine Beine,
Ich stehe ganz alleine, am Asphalt,
Und mir ist kalt...
Und mir ist kalt...

Die Luft ist voller Nebel,
Und der unsichtbare Knebel,
In meinem Mund...
In meinem Mund...

Ich fьhl mich nicht gesund!

Ich habe es satt, ich will raus aus der Stadt,
Raus aus dem Dunkel der Nacht,

Ich renne wie nie, weg vor der Industrie,
Und ich weine, doch mein Herz das lacht!

Es hageln meine FьЯe,
Als kaltgemeinte GrьЯe, auf den Asphalt,
Ich mache nicht Halt,
Ich mache nicht Halt!

Ich zerreiЯe Nebelschwaden,
Und schlachte ohne Gnaden,
Den dichten Rauch,
Den dichten Rauch,

Und mich selber auch!

Ich falle fast in Stьcke,
Und noch bevor ich lief,
Sprang ein Bettler von der Brьcke,
Er fiel so tief!
Ja, die Welt ist hart und elend,
Doch wollen wir bestehen,
Mьssen wir, uns selbst entseelend,
Aus der Stadt gehen...
Aus der stadt gehen...

Denn Sie ist des Ьbels Quelle,
Die harte, bunte, grelle, Menschenstadt,
Ich hab sie satt,
Ich hab sie satt!
Ich hab die Stadt satt!



Lyrics taken from http://www.lyricsmode.com/lyrics/c/cartoons/in_der_groen_stadt.html

  • Email
  • Correct

songmeanings

      Write about your feelings and thoughts

      Know what this song is about? Does it mean anything special hidden between the lines to you? Share your meaning with community, make it interesting and valuable. Make sure you've read our simple tips.
      U
      Min 50 words
      Not bad
      Good
      Awesome!
      This page is missing some information about the song. Please expand it to include this information. You can help by uploading artist's image, adding song structure elements, writing song meaning or creating lyrics explanation.

      Featuredlyrics

      Explain

      [an error occurred while processing the directive]