Add Explanation
Add Meaning
$album_name
$date_release
$writer_name
New! Read & write lyrics explanations
  • Highlight lyrics and explain them to earn Karma points.
Horn – Alpenland Ii lyrics

In Reinheit, I'm Land wahrer Bergnatur,
I'm Reich der grьnen Matten,
Von Tauern bis zum Nebelhorn,
Wirft die Nordalp ihre Schatten

Ich wanderte durch die Hцhenluft,
Ich stieg empor, stieg auf,
Spьrte die Naturkraft,
Stieg empor I'm Wanderslauf

Am Sonnenhang hob ich den Hammer
Der I'm Frьhlingslichte stand,
Es glitzerten die Alpenrosen
Weit bis hoch zum Bergeskamm

Hoch den Hammer der Natur,
Der die neue Welt zerdrьckt,
Der die Erinnerungen weckt,
Das Alte in ewigen Glanze rьckt.

Das Bett der blauen Gletscherwelt,
Wie der Stahl, bethront die Weiten,
Fьr kurze Zeit schloss ich die Augen,
Und sah doch zu allen Seiten

Ich stand auf und spдhte starr,
So streckten sich die Weiden hin,
Wie Stufen fьhrten sie zum Ziele,
Auf zum Bergfrost trieb der Sinn

Angelangt, mit mьdem Fusse,
Verweilte ich an jenem Ort
Abermals schloss ich die Augen,
Die Zeit hielt an, hielt immerfort.

Ich sah nichts, sah nur noch Alpenland,
Die wahre Macht, vereint I'm Licht,
Und wollte ewig rastend bleiben,
Die Herdenpest war ausser Sicht.



Lyrics taken from http://www.lyricsmode.com/lyrics/h/horn/alpenland_ii.html

  • Email
  • Correct

songmeanings

      Write about your feelings and thoughts

      Know what this song is about? Does it mean anything special hidden between the lines to you? Share your meaning with community, make it interesting and valuable. Make sure you've read our simple tips.
      U
      Min 50 words
      Not bad
      Good
      Awesome!
      This page is missing some information about the song. Please expand it to include this information. You can help by uploading artist's image, adding song structure elements, writing song meaning or creating lyrics explanation.

      Featuredlyrics

      Explain

      [an error occurred while processing the directive]